Blog

Anti-Stress-Tipp Nr. 7: Richtig trinken!

Anti-Stress-Tipp Nr. 7: Richtig trinken!

Trinkst Du genug? Unser Organismus braucht ausreichend Flüssigkeit, damit er richtig funktionieren kann und gesund bleibt. Schließlich bestehen wir zu einem Großteil aus Wasser. Vor allem unser Gehirn ist mit einem Wasseranteil von bis zu 85% ein richtiges Sumpfgebiet! Es reagiert extrem empfindlich, wenn es „trockengelegt“ wird. Wir sind geistig nicht mehr so leistungsfähig. Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und auch Kopfschmerzen werden zu häufigen Begleitern. Schon ein Flüssigkeitsverlust von nur 2% führt zu ernsthaften Einschränkungen. Unterstütze also deinen Körper, indem Du ausreichend…

Weiterlesen Weiterlesen

Anti-Stress-Tipp Nr. 5: Ganz bei sich selber sein

Anti-Stress-Tipp Nr. 5: Ganz bei sich selber sein

Bleibe ich bei mir? Diesmal geht es um das Thema „Ganz bei sich selber sein“. Seit vergangenem Mittwoch haben wir nun also Fastenzeit. Ich weiß nicht, ob Du Dich in irgendeiner Form daran beteiligst. Ich tue es. Ich werde bis Ostern auf Alkohol verzichten. Für mich ist das wie eine erweiterte Achtsamkeitsübung. Ich möchte einfach überprüfen, ob ich manches nur aus einer Gewohnheit heraus tue, oder weil es mir wirklich etwas gibt. Konkret auf den Alkohol bezogen: Genieße ich das…

Weiterlesen Weiterlesen

Anti-Stress-Tipp Nr. 4: Realitäts-Check unserer Gedanken

Anti-Stress-Tipp Nr. 4: Realitäts-Check unserer Gedanken

Du fühlst, was Du denkst… Heute geht es darum, in wie weit Du selber Dein Erleben und Verhalten über Deine eigenen Gedanken bestimmst. Stell Dir vor, Du hättest eine bestimmte Aufgabe zu erledigen, z.B. Dein erstes Live-Video auf Facebook zu drehen. Je länger Du nun darüber nachdenkst, desto nervöser und zittriger wirst Du. Da kommen plötzlich so Gedanken auf wie: Oh Gott, ich werde mich bestimmt total verhaspeln… Keinen vernünftigen Satz werde ich mehr rausbringen. Hmmm, und ich werde bestimmt…

Weiterlesen Weiterlesen

Regeneratives Stressmanagement

Regeneratives Stressmanagement

Was kannst Du zu Deiner Erholung tun? Regeneratives Stressmanagement hat – wie der Name schon sagt – Deine Regeneration als Ziel. Also die Erholung von körperlichen und/oder psychischen Stressreaktionen. Es wird unterschieden zwischen kurzfristiger und langfristiger Stressbewältigung. Kurzfristige Stressbewältigung Bei den Maßnahmen der kurzfristigen Stressbewältigung geht es darum, wie Du eine akute Stressreaktion dämpfen und schnell Erleichterung und Entspannung finden kannst. Hierzu gehören zum Beispiel: Kurz-Entspannungen/Atemtechniken Abreagieren durch körperliche Aktivität Ablenkung Gespräche führen, die Dich entlasten Dir selbst etwas Gutes tun…

Weiterlesen Weiterlesen

Mentales Stressmanagement

Mentales Stressmanagement

Wenn wir uns das Leben selber schwer machen… Mentales Stressmanagement setzt bei den Stressverstärkern an. Also bei Deinen Einstellungen, Denkmustern und ganz persönlichen Motiven, die dafür sorgen, dass Du Dich manchmal selber in den Stress manövrierst. Denn wie schon Epiktet sagte: Eine Rolle spielt hierbei: wie Du bestimmte Situationen einschätzt (z.B. als Bedrohung oder Herausforderung). ob Du der Meinung bist, dass Du diese bewältigen kannst. welche Normen oder Werte Du als gegeben voraussetzt. Beispiele für mentales Stressmanagement sind: Überprüfen und…

Weiterlesen Weiterlesen

Instrumentelles Stressmanagement

Instrumentelles Stressmanagement

Hier geht’s den Stressauslösern an den Kragen! Instrumentelles Stressmanagement setzt bei den Stressauslösern (auch Stressoren genannt) an. Bei dieser Art des Stressmanagements geht es darum, die stressauslösenden Faktoren so weit wie möglich zu reduzieren oder bestenfalls sogar komplett auszuschalten. Stress entsteht unter anderem dadurch, dass ich das Gefühl habe, einer Sache nicht gewachsen zu sein. Dem kann ich aber etwas entgegen setzen! Um die Anforderungen einer Aufgabe oder einer Arbeitsstelle erfüllen zu können, ist eine bestimmte Sachkompetenz erforderlich. Die zugehörige…

Weiterlesen Weiterlesen

So kommst Du gut durch die Erkältungszeit

So kommst Du gut durch die Erkältungszeit

Schniefnasen-Alarm? Willkommen in der Erkältungszeit… Überall begegnen mir gerade Schniefnasen, es hustet um mich herum. Die Erkältungszeit hat begonnen. Bühne frei für die freien Radikale. Bei der Abwehr von Krankheitserregern produziert unser Körper selber freie Radikale, da diese in der Lage sind, aggressive Bakterien oder Viren gezielt anzugreifen und zu zerstören sowie akute Entzündungsprozesse einzudämmen. In diesem Fall haben sie also eine positive Wirkung. Zusätzlich sind wir ja aber auch so schon genug äußeren Einflüssen ausgesetzt, die die Zahl der…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Glücksanker-Methode

Die Glücksanker-Methode

Alle Zeichen stehen auf Sturm? Was tust Du, wenn bei Dir innerlich Wolken aufziehen? Wenn Du merkst, wie Deine Stimmung sich verdunkelt? → Du benutzt Deinen Glücksanker! Glücksanker? Was ist denn das? Du kennst das bestimmt: Du hörst ein bestimmtes Lied im Radio oder riechst einen besonderen Duft, und schwupp, schon sind die Gefühle wieder da, die Du in einer früheren Situation gehabt hast. Du riechst z.B. einen frischgebackenen Apfelkuchen, der gerade aus dem Ofen kommt, und spürst wieder die…

Weiterlesen Weiterlesen

Erhöhe Deine Stressresistenz durch die richtige Atmung

Erhöhe Deine Stressresistenz durch die richtige Atmung

Höhere Stressresistenz durch richtige Atmung? Atmen – ja, das tun wir alle. Irgendwie. Automatisch. Unbewusst. Es lohnt sich aber, der Atmung etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Denn Atmen ist weit mehr, als nur der Gasaustausch im Körper. Die Atmung kann zur Entsäuerung des Körpers beitragen (Kohlensäure wird in Form von Kohlendioxid ausgeatmet). Durch die Bewegung des Zwerchfells kann der Lymphfluss – und damit die Entgiftung des Körpers – beschleunigt werden. Die richtige Atmung senkt den Blutdruck, fördert die Durchblutung und…

Weiterlesen Weiterlesen